Die Besonderheiten der Sonderpädagogischen Diagnose- und Werkstattklassen (SDW):

Neben dem allgemeinbildenden Unterricht liegt in der Oberstufe der Schwerpunkt auf der Berufs- und Lebensorientierung.
Ziel ist dabei, jeder Schülerin und jedem Schüler eine berufliche und gesellschaftliche Eingliederung zu ermöglichen.

Allgemeinbildender Unterricht in der SDW:

  • Themenauswahl nach regionaler Bedeutsamkeit
  • Effektives Fördern durch Differenzierung und Individualisierung
  • Enges und nahes Begleiten im Schulalltag
  • Orientierung geben
  • Interessen entdecken und entfalten
  • Das Miteinander ermöglichen und stärken

Berufs- und Lebensorientierung  (BLO)

In diesem eigenen Lernbereich geht es um die berufliche Orientierung in Abgleich mit den individuellen Stärken und Interessen jedes Einzelnen.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen Einblick in unterschiedliche Berufe und werden auf das alltägliche Leben vorbereitet.
Damit die Orientierung und Qualifizierung für den Alltag und den Beruf gelingen kann, gliedert sich der Lernbereich in Praxis und Theorie.

BLO-Theorie

  •  Informationen zur Berufs- und Arbeitswelt
  • Zusammenhang “Mensch-Arbeit-Betrieb“
  • Lebensplanung und –gestaltung

BLO-Praxis

HsP
Hauswirtschaftlich-soziale Praxis
  GtP
Gewerblich-technische Praxis
  • Service und Gastgewerbe
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Pflegedienst
  • Körperpflege
  • Verkauf
  • Textiltechnik und Bekleidung
  • Bautechnik
  • Holztechnik
  • Farb- und Raumgestaltung
  • Gartenbau
  • Metalltechnik

Neben dem Kernunterricht sollen die Schülerinnen und Schüler Berufe so oft wie es geht live erleben können.

Abschlüsse an unserer Schule:

  • Abschluss mit einer Beschreibung der erreichten individuellen Lernziele und Kompetenzen in allen Unterrichtsfächern
  • Erfolgreicher Abschluss im Bildungsgang des Förderschwerpunkt Lernen nach Abschlussprüfung
  • Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule nach Abschlussprüfung